Der Januar im Zeichen des Rocks

16145843_10154912041550349_1455396847_o

Das Rock Musik lebt, hat Mitte des Monats, der erste Loud Sounding January Rock Abend eindrucksvoll belegt.

Das zweite Lebenszeichen gibt es kommenden Samstag, 28. Januar 2017 ab 20:30 Uhr. Dann spielen COLESLAW und VOODOO KISS im Heidenheimer Swing.

Den Anfang macht COLESLAW in Trio Besetzung. Für druckvolle Riffs, prägnante Drums, unverwüstliche Melodien – straight, rough und ungekünstelt stehen COLESLAW aus Bad Saulgau. Seit 15 Jahren rockt sich die Band in die Herzen ihrer Fans und war unter anderem schon mit Black Stone Cherry, HBlockx, Silbermond und Krucipüsk in ganz Europa unterwegs.

In der Diskogrfie stehen mit „Strawberry Week“ (2004), „The Calming Influence“ (2006), „Re:verse“ (2009) und der aktuellen CD „Black Heart Fairytales“ (2014) bislang vier Veröffentlichungen zu Buche.

VOODOO KISS aus Karlsruhe in dessen kommen als Wiederholungstäter ins Swing. Die vier Vollblutmusiker um den Heidenheimer Bassisten Philipp Kunz sind 2015 zusammen.

Die Band blickt trotz ihrer kurzen Bandgeschichte auf Konzerte mit Rea Garvey, Jupiter Jones, Moop Mama, Timo Gross und Mother Tongoue zurück. Ihre kürzlich erschiene EP „Rediscover“ ist lässt aufhorchen. Groovende Riffs, rauer Gesang und pumpende Beats, ganz im Stil alter Vorbilder, aber im neuen Gewand.  VOODOO KISS  treiben das Bluesrock Genre zu neuen Grenzen und hauchen dem Ganzen mit Leichtigkeit eine nie dagewesene Moderne ein. Sie katapultieren den Bluesrock ins 21. Jahrhundert und es klingt frischer und wilder als je zuvor.

Leidenschaftlicher Glaube an die alten Rockgötter. Led Zeppelin, AC/DC oder die Stones. Es ist wieder Zeit für Handgemachtes. Und es spricht nichts gegen wilden Abend. Der kommende Samstag wäre wie geschaffen dafür…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.